Unsere Aufgaben

Aufgaben

Naturschutzdienst

Naturschutz

Die Bergwacht ist in den Alpen zunächst aus dem Naturschutzgedanken heraus entstanden, der Aspekt der Bergrettung kam später hinzu. Deshalb sieht die Bergwachtbereitschaft Sigmaringen auch im Naturschutz eine ihrer Aufgaben. Die außergewöhnliche Flora und Fauna des Oberen Donautals erfordern umfangreiche Schutzmaßnahmen, zu denen die Bereitschaft ihren Teil beiträgt. Pflegeflächen werden freigehalten, Horstwachen helfen die Uhu- und Wanderfalkenbestände zu sichern, Naturschutzstreifen informieren Besucher und überwachen die umfangreichen Orchideenbestände im und um das Donautal. Jedes Jahr engagieren sich Aktive und Bergwachtjugend gemeinsam bei Maßnahmen des Amphibienschutzes.

Sommerrettungsdienst

Sommerrettungsdienst

Das Obere Donautal ist eines der größten und markantesten Klettergebiete außerhalb der Alpen. Viele Kletterer, Wanderer, Rad- und Bootsfahrer üben hier ihre jeweilige Sportart aus. Hinzu kommt, dass die Donautalstraße bei Motorradfahrern sehr beliebt ist. Alle diese Aktivitäten verlaufen nicht immer unfallfrei. Immer dann, wenn Menschen aus Felsen, großer Höhe, aus unzugänglichem oder steilem Gelände geborgen werden müssen, ist die Bergwacht bei Tag und Nacht zur Stelle. Häufig wird sie während der Bereitschaftsdienste an den Wochenenden von der Rettungsleitstelle bei Verkehrsunfällen zur Erstversorgung von Verletzten eingesetzt.
Da die Donautalstraße ständig durch Felsabbrüche gefährdet ist, hilft die DRK-Bergwachtbereitschaft Sigmaringen den Straßenbaubehörden bei jährlichen Felsräumarbeiten.
Immer wieder werden die Aktiven der Bereitschaft bei Vermisstensuchen in unwegsamem Gelände auch von außerhalb unseres Landkreises angefordert.

Winterrettungsdienst

Winterrettungsdienst

Die Bergwacht hilft bei Unfällen von Skilangläufern oder Pistenfahrern, wenn vor allem Skivereine die im Winterdienst geprüften Mitglieder der Bereitschaft Sigmaringen anfordern.

Besondere Aufgaben

Besondere Aufgaben erwachsen der Bergwachtbereitschaft Sigmaringen aus dem historischen Erbe, das sie angetreten hat. So gehört das gesamte Ruinengrundstück mit den mittelalterlichen Mauerresten und dem Bergfried zu unserem Gelände. Die Burghöhle ist eine der bedeutendsten vor- und frühgeschichtlichen Fundstellen. Ein weniger schönes Erbe, das es aus historischen Gründen dennoch zu erhalten gilt, stellen die Hinterlassenschaften des Neutemplerordens dar, eines rassistischen und rechtsesoterischen Männerbundes aus der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts (siehe Burguine - Höhle - Neutempler).

Einsatzgebiet

Das Einsatzgebiet
Das Einsatzgebiet der Bergwacht Sigmaringen
Unser Einsatzgebiet umfasst vor allem das Donautal mit seinen Nebentälern zwischen Sigmaringen und Beuron. Hier machen die vielen Kletterfelsen, die Wander- und Radwege immer wieder Einsätze unserer Bereitschaft notwendig. Wir werden aber auch von außerhalb dieses Gebietes für Rettungen aus unwegsamem Gelände oder Sucheinsätze angefordert.

An den Wochenenden von Frühjahr bis Herbst können wir uns, wenn die Diensthütte der Bergwachtbereitschaft Oberes Donautal in Langenbrunn bei Hausen im Tal besetzt ist, auf das Gebiet zwischen Sigmaringen und den Schaufelsen konzentrieren. Oft führen wir aber schwierige Einsätze auch gemeinsam durch.